Regel­änderungen
21/22

Präsentation

Loading....

Änderungen, die mehrere Regeln betreffen

Metrische Masseinheiten - Anmerkungen zu den Spielregeln (alle Regeln)

  • Klarstellung, dass bei Abweichungen zwischen Angaben in metrischen und solchen in angloamerikanischen Einheiten die Angaben in metrischen Einheiten massgebend sind.

Gewaltsames und unangemessenes Verhalten - Regeln 4, 5, 12 und VAR-Protokoll

  • Damit auch bestimmtes gewaltfreies, jedoch unangemessenes Verhalten als anstössig, beleidigend oder schmähend behandelt und mit einem Feldverweis geahndet werden kann, wird „Geste/Gesten“ in den entsprechenden Bestimmungen durch „Handlung/Handlungen“ ersetzt.

FIFA-Qualitätsprogramm - Regeln 1, 2 und 4

  • Informationen zum FIFA-Qualitätsprogramm sind nun im Anschluss an das VAR-Protokoll aufgeführt, während die entsprechenden Verweise aus dem Regeltext entfernt wurden.

Änderungen an einzelnen Regeln

Regel 1. Spielfeld

  • Torpfosten und Querlatte (und Tore) müssen dieselbe Form aufweisen.
  • Das GLT-Signal darf auch in den Video-Überprüfungsraum (VÜR) übermittelt werden.

Regel 6. Weitere Spieloffizielle

  • Neu gibt es eine FIFA-Liste der internationalen Video-Spieloffiziellen.

Regel 7. Dauer des Spiels

  • Mit Nachspielzeit ist „verloren“ gegangene Spielzeit gemeint.

Regel 11. Abseits

  • Die Definition in Regel 12 bezüglich der Grenze zwischen Arm und Schulter wird zur Ermittlung von Abseitsstellungen in diese Regel aufgenommen.

Regel 12. Fouls und sonstiges Fehlverhalten

  • Handspiel:
    • Nicht jeder Kontakt der Hand/des Arms mit dem Ball ist ein Vergehen.
    • Die Hand-/Armhaltung eines Spielers ist in Bezug auf dessen Körperbewegung in der jeweiligen Situation zu beurteilen.
    • Die Verweise auf „Mitspieler“ und „zu einer Torchance kommt“ wurden aus der Bestimmung zu unabsichtlichen Handspielvergehen in Angriffssituationen entfernt.
  • Das Umgehen der Zuspielbestimmung mit einem Trick (der Torhüter darf den Ball nach einem absichtlichen Zuspiel eines Mitspielers mit dem Fuss nicht mit der Hand berühren), gilt nun auch bei Abstössen als Vergehen, wobei der Urheber des Tricks zu verwarnen ist.
  • Auf Freistoss/Strafstoss wird nur bei Vergehen gegen eine Person auf der Teamliste oder einen Spieloffiziellen entschieden.

VAR-Protokoll

  • Nur die FIFA muss die schriftliche Erlaubnis für den Einsatz von VAR erteilen.
  • Neu ist geregelt, wie vorzugehen ist, wenn ein Video-Spieloffizieller oder Replay-Operateur ein Spiel nicht beginnen oder fortsetzen kann.

Glossar

  • Anstössige, beleidigende oder schmähende Äusserungen/Handlungen (→ Offensive, insulting or abusive language/action(s))
  • Video-Spieloffizielle (VMO)

Dokumente